Tel: +49 (0) 40 – 5320 3282 contact@composers-club.de

Liebe Mitglieder,

die Frist für die GEMA-Mitglieder, eigene “Anregungen und Überlegungen” per Mail an die Arbeitsgruppe der GEMA zu schicken, ist heute abgelaufen.

Wie wir heute erfuhren, hatte die GEMA bereits am 11. Juli die derzeitigen “Perspektiven für eine Reform der Rundfunkverteilung der GEMA” auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Alle diejenigen, die im Bereich TV und/oder Radio tätig sind, sollten sich diese beiden Dokumente unbedingt sorgfältig durchlesen:

Die Präsentation des Modells von der GEMA-MV am 25.06.13:

https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Musikurheber/Informationen/rundfunkverteilung.pdf

Noch interessanter – die Hintergrundinformationen zum Thema:

https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Musikurheber/Informationen/rundfunkverteilung_fragen_antworten.pdf

Die GEMA geht bei Anwendung des neuen Modells von folgenden Verschiebungen in der Verteilung aus:

  • a.         Der öffentlich-rechtliche Hörfunk geht zurück.
  • b.         Das öffentlich-rechtliche Fernsehen gewinnt.
  • c.         Der private Hörfunk gewinnt.
  • d.         Das private Fernsehen geht zurück.

Näheres lest, wie gesagt, in den beiden o. g. PDFs.

Die vom CC-Vorstand an die GEMA gestellten Fragen sowie die Antworten dazu werden wir in Kürze für Euch auf www.composers-club.de bereitstellen.

Euer Vorstand