Tel: +49 (0) 40 – 5320 3282 contact@composers-club.de

CC-Report „Musikanteil RTL2“

CC-Report Musikanteil RTL2 250314

Liebe Mitglieder,

die aktuelle Recherche des Composers Club liefert ein weiteres Indiz dafür, dass die GEMA von zu niedrigen Musikanteilen in TV-Programmen ausgeht und deshalb zu geringe Vergütungen von Sendeunternehmen erzielt.

Der CC hat nach der Messung des Musikanteils auf N24 im Dezember 2013 nun in einer weiteren 24-stündigen Stichprobe den exakten Musikanteil im RTL2-Programm ermittelt und kommt zu folgendem Ergebnis:

Der Musikanteil im Programm von RTL2 beträgt 62 Prozent.

– Lt. eigener Auskunft geht die GEMA von einem „vergütungsrelevanten“ Musikanteil von gerade einmal 34 Prozent aus.
– Auf Basis der CC-Stichprobe beträgt dieser „vergütungsrelevante“ Musikantei ca. 55 Prozent.
– Auf Basis der neuen Gesamtverträge müsste RTL2 eine um 60 Prozent höhere Vergütung zahlen.”

Euer Vorstand

 

CC-Report “Musikanteil N24”

Liebe Mitglieder,

bestimmt haben sich schon viele von Euch gefragt, warum sie für ihre Musik auf kleineren Privatsendern wie z.B. N24 keine GEMA-Abrechnung bekommen. Die aktuelle Recherche des CC liefert Euch die Antwort – und sollte dabei für einigen Diskussionsstoff sorgen!

Zusammenfassung:

 Der Musikanteil im Fernsehprogramm am Beispiel von 24-Stunden im Programm von N24

Fordert die GEMA zu geringe Vergütungen von „kleinen“ privaten TV-Sendern?

Der CC hat in einer Stichprobe für 24 Stunden den exakten Musikanteil im N24-Programm ermittelt und kommt zu folgendem Ergebnis:

1.)   Der CC ermittelt für das Programm von N24 in einer Stichprobe einen Musikanteil von 56,1 Prozent.

2.)   Die GEMA selbst geht offenbar von einem Anteil von unter 10 Prozent aus, verweigert jedoch dem CC gegenüber die Auskunft.

3.)   Nach den Berechnungen des CC hätte N24 für 2011 eine Vergütung von 1,48 Mio. bis 1,77 Mio. Euro zahlen müssen.

4.)   N24 hat für 2011 nachweislich nicht mehr als 204.000 Euro gezahlt.

5.)   Selbst bei Anwendung des halben vom CC ermittelten Musikanteils hätte N24 739.000 bis 990.000 Euro zahlen müssen.

6.)   Den Berechnungen des CC liegen N24-Einnahmen für 2011 von 55 Mio. Euro zugrunde. Hierbei andelt es sich lediglich um „Nettowerbeerträge“, die tatsächlich erzielten Einnahmen waren vermutlich höher.

7.)   Allein der Anteil von Musik in Trailern, On Air Design und Werbung im Programm von N24 betrug in der Stichprobe 18 Prozent. Schon auf Basis dieses Musikanteils hätte N24 deutlich mehr als 400.000 Euro zahlen müssen.

8.)   Die GEMA müsste Musik auf N24 werkbezogen verrechnen, anstatt die Einnahmen als pauschalen Zuschlag an alle Berechtigten zu verteilen.

9.)   Die Urheber von Musik auf N24 erhalten seit Jahren keine angemessene Vergütung für die Nutzung ihrer Werke.

10.) Auch für weitere TV-Sender wären die Vergütungen zu überprüfen.

 

Unser Dank gilt allen, die bei der Recherche mitgeholfen haben!

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse der nun folgenden Diskussion,

Euer Vorstand

CC-Report Musikanteil N24 als PDF