CC-Report „Musikanteil RTL2“

CC-Report Musikanteil RTL2 250314

Liebe Mitglieder,

die aktuelle Recherche des Composers Club liefert ein weiteres Indiz dafür, dass die GEMA von zu niedrigen Musikanteilen in TV-Programmen ausgeht und deshalb zu geringe Vergütungen von Sendeunternehmen erzielt.

Der CC hat nach der Messung des Musikanteils auf N24 im Dezember 2013 nun in einer weiteren 24-stündigen Stichprobe den exakten Musikanteil im RTL2-Programm ermittelt und kommt zu folgendem Ergebnis:

Der Musikanteil im Programm von RTL2 beträgt 62 Prozent.

– Lt. eigener Auskunft geht die GEMA von einem „vergütungsrelevanten“ Musikanteil von gerade einmal 34 Prozent aus.
– Auf Basis der CC-Stichprobe beträgt dieser „vergütungsrelevante“ Musikantei ca. 55 Prozent.
– Auf Basis der neuen Gesamtverträge müsste RTL2 eine um 60 Prozent höhere Vergütung zahlen.”

Euer Vorstand

 

, , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Vierjahres-Trend GEMA-Fernsehabrechnung: Öffentlich-rechtliche Sender gewinnen, Privatsender verlieren. | CC Composers Club e.V. - July 13, 2015

    […] Und obwohl die neuen Tarifverträge eigentlich eine an die Musikanteile gekoppelte Vergütung vorsehen (linearer Tarif), hat sich die GEMA bei den Verhandlungen mit den privaten Sendern darauf eingelassen, deutlich niedrigere als die tatsächlichen Musikanteile in den Senderprogrammen zugrunde zu legen (siehe CC-Reports N24 und RTL2). […]

Leave a Reply